+ Newsblog zum Ukraine-Krieg + Selenskyj wechselt Befehlshaber in der Ostukraine aus

Deutschlands Rolle bei Kiews Zukunftsplänen

21.45 Uhr: Obwohl ein Ende des russischen Angriffskrieges in der Ukraine nicht ansatzweise absehbar ist, ist das Wort Wiederaufbau an diesem Tag im Großraum Kiew immer wieder zu hören – und die Bemühungen darum sind auch zu sehen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Selenskyj wechselt Befehlshaber in der Ostukraine aus

20.02 Uhr: Nach größeren Gebietsverlusten seit dem russischen Einmarsch hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj den Befehlshaber der Streitkräfte in der Ostukraine ausgewechselt. Per Dekret entließ das Staatsoberhaupt am Montag Hryhorij Halahan und setzte stattdessen Viktor Horenko ein. Der 44 Jahre alte Generalmajor Halahan hatte seit August 2020 die Spezialoperation in den Gebieten Donezk und Luhansk geführt. Der Krieg dort hatte 2014 begonnen.

Ukraine: Beginn der Getreideexporte noch diese Woche

19.40 Uhr: Trotz der jüngsten russischen Angriffe auf die ukrainische Hafenstadt Odessa rechnet die Ukraine schon für die nächsten Tage mit den ersten Getreideexporten auf dem Seeweg. “Wir gehen davon aus, dass das Abkommen noch in dieser Woche umgesetzt wird”, sagte der ukrainische Infrastrukturminister Alexander Kubrakow am Montag. Er bezog sich auf die am Freitag in der Türkei unterzeichneten Vereinbarungen zur Wiederaufnahme der durch den Krieg blockierten Lieferungen ukrainischen Getreides.Der Hafen von Odessa nach dem russischen Raketenangriff: Trotz des Angriffs rechnet Ukraine noch diese Woche mit dem Beginn der Getreideexporte. (Quelle: Cover-Images/imago-images-bilder)

Russland-Experte: “Putins Macht schwindet”

18.18 Uhr: Fünf Monate nach dem Überfall auf die Ukraine sieht der US-Historiker Timothy Snyder deutliche Anzeichen für einen Machtverfall im Kreml. “Putins Macht schwindet”, schreibt der Experte für osteuropäische Geschichte in einem längeren Beitrag auf Twitter. Mehr dazu lesen Sie hier.

Ukrainischer Energieminister bei EU-Gipfel erwartet

15.54 Uhr: Am Dienstag kommen in Brüssel die Energieminister der EU-Staaten zu einer außenordentlichen Sitzung zusammen. Am Rande des Gipfels wird auch der ukrainische Energieminister Herman Haluschtschenko erwartet, wie t-online aus EU-Kreisen erfuhr. Demnach werde dieser an einem gemeinsamen Mittagessen am Rande des Gipfels teilnehmen, nicht jedoch an den Beratungen selbst. Gegenstand der Beratungen ist der Vorschlag der EU-Kommission für einen Notfallplan in der Gaskrise. Hier lesen Sie mehr dazu.

Getreidedeal: Kreml fordert von UN Hilfe bei Lockerung der Sanktionen

14.59 Uhr: Im Zuge der Vereinbarung zum Ende der Blockade ukrainischer Getreideausfuhren über das Schwarze Meer fordert Russland von den Vereinten Nationen Unterstützung im Kampf gegen westliche Sanktionen. “Im vorliegenden Fall müssen die UN ihren Teil erfüllen, der die indirekten Beschränkungen betrifft, die sich gegen die russischen Lieferungen von Getreide und Düngemittel richten”, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Montag der Agentur Interfax zufolge.Loading…Loading…Loading…

Leave a Comment